Sankt-Lorenz-Strom in Kanada

Gigantischer Strom an der Ostküste

Der französiche Seefahrer Jacques Cartier "entdeckte" im Jahre 1535 den Sankt-Lorenz-Strom. Bei der Erforschung des Lake Ontario stieß er auf den nach Nordosten fließenden Strom. Er taufte das Gewässer Sankt-Lorenz-Strom. Der Tag der Entdeckung war der 10. August, der Namenstag des Heiligen Laurentius - daher der Name.

St.-Lorenz-Strom - Südost-Kanada
Südost-Kanada - St. Lorenz Strom

Ohne die großen Seen beträgt die Länge des Sankt-Lorenz-Stroms etwa 1.200 Kilometer. Als Süßwasserreservoir versorgt der St. Lorenz Strom die Metropolen New York City, Montreal und Quebec mit Wasser.

Perce Rock vor Quebec
Perce Rock am Sankt-Lorenz-Golf vor Quebec

Riesiges Mündungsdelta am Atlantik

Nahe der kanadischen Stadt Montreal mündet der Ottawa River in den Sankt-Lorenz-Strom. Nachdem der Fluss die kanadische Stadt Quebec passiert hat, mündet er in den Sankt-Lorenz-Golf, ein riesiges Mündungsdelta, welches sich schließlich in den Atlantischen Ozean ergießt. Das Mündungsdelta besitzt eine Ausdehnung von 150 Kilometer.




Gezähmter Fluss - endlich schiffbar

Der meist eiskalte Sankt-Lorenz-Strom war zunächst mit Schiffen aufgrund von Stromschnellen und Untiefen schwierig zu durchfahren. Die USA und Kanada gemeinsam entwarfen daraufhin ein Konzept der Schiffbarmachung des St.-Lorenz-Stroms. Schleusen und Kanäle wurden am St.-Lorenz-Strom gebaut, teilweise wurde der Strom auch ausgebaggert. Im Jahr 1959 war es nach 8 Jahren Bauzeit endlich möglich, den Sankt-Lorenz-Strom komplett mit einem Schiff zu durchfahren. Von Atlantik kommend ist es Hochseeschiffen möglich, bis zur kanadischen Stadt Montreal zu gelangen, immerhin etwa 450 Kilometer im Landesinneren gelegen.

Heimat der Belugas

Der Golf des Sankt-Lorenz-Srom erinnert an ein Binnenmeer. Im buchtähnlichen, geschützten Mündungsdelta des Sankt-Lorenz-Stroms tummeln sich zeitweise Blauwale, Finnwale und Belugawale. Besonders häufig kommen die "Belugas" nahe Quebec, an der Mündung des Saguenay River in den Sankt-Lorenz-Strom vor.

Buckelwal vor Kanada
Buckelwale fühlen sich wohl im Sankt-Lorenz-Golf

Die Lebensader Sankt-Lorenz-Strom

Die kanadische Stadt Quebec entstand letztendlich wegen des Sankt-Lorenz-Stroms. Das Land am Ufer des Stroms war außerordentlich fruchtbar. Daher siedelten sich dort Menschen an. Aus dem gleichem Grund wurde die heute noch größere kanadische Stadt Montreal, weiter im Landesinneren, gegründet. Unzählige weitere Gemeinden befinden sich entlang des Sankt-Lorenz-Stroms, um dessen Fruchtbarkeit für die Landwirtschaft zu nutzen.




Landkarte von Kanada - Provinz Quebec

Ökologisch wertvoll

Die Pflanzen- und Tierwelt entlang des Sankt-Lorenz-Stroms gilt als sehr viefältig und artenreich. Das ganze Einzugsgebiet des Sankt-Lorenz-Stroms ist aus ökologischer Sicht außerordentlich wertvoll. Mitten im St.-Lorenz-Strom befinden sich die Thousand Islands, eine Ansammlung von ungefähr 1.800 kleinen und kleinsten Inseln, die mit Booten angesteuert werden können.

Freizeitaktivitäten am St.-Lorenz-Strom

Auch zu Zwecken der Freizeitgestaltung ist der Sankt-Lorenz-Strom hervorragend geeignet. Entweder entlang des Stromes, als Angelgrund oder im Ausflugsdampfer, Boot, Kajak oder Kanu - alles ist möglich. Im Sommer hat der Sankt-Lorenz-Strom sogar Badetemperatur. Ein weiteres Highlight ist das Whale-Watching im Mündungsdelta des Sankt-Lorenz-Stroms.

Tragodie auf dem Sankt-Lorenz-Strom

Im Jahre 1914 gab es ein dramatisches Schiffsunglück auf dem Sankt-Lorenz-Strom. Mehr als 1.000 Menschen kammen bei einer Kollision von zwei Passagierschiffen in den kalten Fluten zu Tode. Eines der Schiffe trug den Namen "Empress of Ireland".

Grenzfluss St. Lawrence River

Der St.-Lorenz-Strom beginnt bei Kingston am Archipel "Thousand Islands". Dort tritt der Sankt-Lorenz-Strom aus dem Lake Ontario aus und bewegt sich in nordöstliche Richtung und passiert auf dem Weg in Richtung Atlantik die kanadischen Provinzen Ontario und Québec. Auf einem Teil seines Weges (etwa 150 Kilometer) bildet der St. Lawrence River die Grenze von Kanada zur USA.




Bildernachweis

Panthermedia: 02641146 © kstipek
Shutterstock: 148363814 © Vlad G