Provinz Nova Scotia in Kanada

Küstenprovinz mit vielfältiger Natur

Die kanadische Provinz Nova Scotia befindet sich im Osten von Kanada am Atlantischen Ozean. Übersetzt bedeutet der Name "Neuschottland". Der überwiegende Teil der kanadischen Provinz Nova Scotia befindet sich auf einer Halbinsel mit gleichem Namen. Die im Nordosten des kanadischen Festlandes gelegene Cape-Breton - Insel zählt ebenfalls zu Nova Scotia.

Peggy’s Cove - Fischerdorf - Küste von Noca Scotia
Kleiner Hafen von Peggy’s Cove - Nova Scotia

Als zweitkleinste kanadische Provinz besitzt Nova Scotia eine Fläche von 55.283 km². Die kanadische Provinz ist fast vollständig vom Wasser des Atlantiks umgeben. Die Hauptstadt von Nova Scotia ist Halifax. Die Hafenstadt Halifax ist das kulturelle, wirtschaftliche und geschichtliche Zentrum der Provinz Nova Scotia. Kap-Breton - Stadt ist eine weitere größere Ansiedlung der Provinz.




Kleine kanadische Provinz mit Multikulti-Bevölkerung

Nicht mal eine Million Menschen leben in Nova Scotia. Viele Menschen aus Asien, Afrika und Europa haben sich in auf Nova Scotia angesiedelt. Die höchste Bevölkerungsdichte ist in der Region um Halifax vorhanden. Nur ein kleiner Bevölkerungsanteil der Provinz entfällt auf die Ureinwohner der Region, auf die "Mi`kmag". Die älteste der deutschen Siedlungen in Kanada ist die Stadt Lunenburg; die Kleinstadt wurde von der UNESCO zum kulturellen Erbe der Menschheit ernannt.

Bay of Fundy in Nova Scotia
Ebbe an der Küste von Nova Scotia - Bay of Fundy

Feuchtes und mildes Klima am Atlantik

Das Klima von Nova Scotia ist als relativ mild zu bezeichnen. Der Atlantik und der verbeifliessende Golfstrom sind dafür verantwortlich. Die Winter sind eher feucht, aber nicht übermäßig kalt. Nova Scotia besitzt lange Küstenbereiche. Entlang der Küste, insgesamt etwa 7.600 km lang, wechseln sich Felsenlandschaften, alte Wälder und Sandstrände ab.

Traumhafte Trails entlang der Küste von Nova Scotia

Der Lighthouse-Trail und der Cabot Trail sind wunderschöne Routen entlang der Küsten von Nova Scotia. Verträumte, malerische Fischerdörfer sind an der Küste zu entdecken.

Cape Breton Insel und Kejimkujik

Im Norden auf der Cape Breton - Insel befindet sich der gleichnamige Nationalpark. Dort sind steppenartige Tundren, aber auch Moorlandschaften unter Schutz gestellt. Die Küste der Cape-Breton - Insel ist als besonders wild und zerklüftet zu bezeichnen.

Wilder Fluss im Kejimkujik Nationalpark
Ungezähmter Fluss im Kejimkujik Nationalpark

Der kanadische Kejimkujik-Nationalpark befindet sich im Süden von Nova Scotia, zwischen der Atlantikküste und der "Bay of Fundy". Viele Seen und noch mehr ursprüngliche Wälder sind dort geschützt.

Landkarte von Kanada - Nova Scotia

Freizeit und Tourismus

Im Tourismusbereich der Provinz wird besonders auf die sportliche Ausrichtung der Angebote Wert gelegt. Neben Camping sind Wandern, Radfahren, Golfspielen und zahlreiche Wassersportarten sehr beliebt. Im Herbst ist der "Indian Summer" in Nova Scotia ein Touristenmagnet. Tourismus spielt eine große Rolle in Nova Scotia.


Bildernachweis

Panthermedia: A3504600 © W. Albert / 1330343 © eldorado72
Shutterstock: 61188289 © matthewsinger