Südstaaten - Southern States - USA

Deep South America

Den Südstaaten der USA werden sechszehn Staaten im Südosten des nordamerikanischen Kontinents zugerechnet. Dort sind etwa 100 Millionen amerikanische Bürger zu Hause. Geografisch befinden sich die Südstaaten der USA südlich der Mason-Dixon-Linie. Der bei Amerikanern beliebteste Staat des Südens ist der Sonnenstaat Florida.

Map USA - Southern States

Das Klima der Südstaaten der USA ist als tropisch bis subtropisch zu bezeichnen. Im Sommer sind Gewitter recht häufig. Über das Jahr hinweg gesehen ist das Klima in den südlichen Staaten der USA, den - Southern States -, jedoch einigermaßen erträglich. Industrie und Landwirtschaft sind die größten Wirtschaftsbereiche der Südstaaten.

Zufahrtsstraße nach Atlanta
Skyline - Downtown Atlanta in Georgia

Südstaaten - geografische Regionen

  • Upland South
  • Lower South
  • Deep South
  • Old South



 

Deep South wird der südöstlichste Teil der Südstaaten genannt. Die "Deep South" - Staaten waren einst schlimme Sklavenstaaten.

Staaten des Deep South

  • Louisiana
  • Mississippi
  • Alabama
  • Florida
  • South Carolina
  • Georgia

Civil War

Elf der heutigen Südstaaten der USA spalteten sich im Jahr 1861 als "Konföderierte Staaten" von der "Union" ab. Diese elf Staaten waren Sklavenstaaten. Dunkelhäutige Sklaven aus Afrika arbeiteten auf den Baumwollplantagen der Großgrundbesitzer. Die Baumwolle wuchs dort, noch heute, durch das Wasser des riesigen Mississippi-Delta ganz hervorragend. Die Sklaven wurden schlecht, eigentlich wie Tiere behandelt. Viele der Menschen kamen auf den Plantagen zu Tode.

Touristenviertel French Quarter in New Orleans
French Quarter New Orleans - Louisiana

In den Jahren 1861 bis 1865 tobte der Amerikanische Bürgerkrieg in den Vereinigten Staaten. Die Nordstaaten waren siegreich. So wurde nach dem Ende des "Civil War" die Sklavenhaltung komplett abgeschafft. Zur damaligen Zeit wurde der Staat Texas noch den Südstaaten zugerechnet. Heute ist dies in der Regel nicht mehr so.

Flagge der USA

Südstaaten der USA

Dixieland

Die Südstaaten der USA werden als Dixieland bezeichnet. Über den Ursprung dieser Bezeichnung wird noch gestritten. Im Staat Louisiana sind starke französische Einflüsse in die Kultur des Landes eingeflossen. New Orleans ist das musikalisch-kulturelle Herz der Südstaaten.

Der Blues wurde in den Südstaaten geboren. In der Region "French-Louisiana" spielt die Cajun - Musik und die typische Cajun - Küche eine sehr wichtige Rolle. Den Südstaatlern der USA werden besondere Charaktereigenschaften zugeordnet. Sturheit und Beharrlichkeit gehören dazu, aber auch die Lebenslust und Fröhlichkeit.


Bildernachweis

Panthermedia: 03337449 © iofoto / 03668387 © jcbprod
Fotolia: 12788752 © adamgolabek