Yukon Territory in Kanada

Reich an Kultur und Bodenschätzen

Das Yukon Territory ist ein Territorium im Nordwesten von Kanada, am Arktischen Ozean. Die Größe von Yukon beträgt 483.450 km². Nordwestlich schließt sich der zur USA gehörende Staat Alaska an. Östlich davon befinden sich die kanadischen Nordwest-Territorien. Im Norden begrenzt das arktische Beaufort-Meer die Landmassen. Die kanadische Provinz British Columbia liegt südlich des kanadischen Territoriums. Im Yukon Territory leben derzeit etwas mehr als 40.000 Menschen. Schon alleine 30.000 Menschen leben in der Hauptstadt Whitehorse und der näheren Umgebung.

Yukon Territory - Schild am Yukon River
Hinweisschild am Yukon River - Larger Than Life

Der Rest lebt weit verstreut und meist einsam gelegen im Yukon-Land. Darunter sind auch 14 Stämme der kanadischen First Nations. Eine weitere größere Siedlung ist Dawson City. Etwa ein Viertel der Bewohner von Yukon zählen zu den kanadischen First Nations. Die Bezeichnung "Yukon" wurde der Sprache der Ureinwohner der Yukon-Region entnommen und bedeutet so viel wie "Großer Fluss". Nomadische Völker der First Nations lebten nachweislich schon vor 12.000 Jahren in dieser Region von Nordamerika. Besiedelt wurde die Region einst von Sibirien aus. Damals bestand noch eine Landbrücke zwischen den beiden Kontinenten. Die sibirischen Jäger folgten den Fährten ihrer Beutetiere, den Bisons und Mammuts, und kamen so auf den nordamerikanischen Kontinent.




Vom Gold Rush zum Oil Rush

Für einige Jahre stand das Yukon Territory im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Im Jahr 1896 fand man Gold im Yukon River, im Klondike und den umgebenden Flüssen. Die Nachricht verteilte sich auf der ganzen Welt. Glücksritter und Goldsucher kamen in den Folgejahren meist über Alaska, über den Chilkoot-Pass, in das Yukon Territory. Schon auf dem Weg ins Goldland verloren zahlreiche Menschen ihr Leben. Im kanadischen Yukon Territorium angekommen, war die Stadt Dawson City meist die erste Anlaufstelle für die Goldsucher, um sich einen Claim und eine Schürfausrüstung zu besorgen. Kurzzeitig stieg daher im 19. Jahrhundert und beginnenden 20. Jahrhundert die Bevölkerungszahl in Yukon, in Dawson City, stark an.

Läden in der Hauptstadt Whitehorse
Belebte Straße in der Hauptstadt Whitehorse

Als der Goldrausch am Yukon und Klondike zu Ende ging, verließen die Goldsucher und Glücksritter wieder das Land. Die wenigsten wurden wirklich reich. Geld verdiensten meist nur die Händler, Prostituierten und die Kneipenwirte. Heute werden in Yukon vornehmlich Rohstoffe der Erde, vornehmlich Rohöl, gefördert. Glücksritter können nach wie vor nach Gold im Yukon, Klondike und in den zahlreichen Nebenflüssen suchen. Die Natur ist meist noch sehr ursprünglich und die Gefahr durch wilde Tiere ist noch immer real. Im Winter werden gerne mit einem Hundeschlitten oder einem Schneemobil die Landschaften erkundet.

Tourismus und Natur

Der Tourismus ist zu einer guten Einnahmequelle nicht nur für die indigenen Völker geworden. Als Führer durch die Natur und durch den Verkauf kunsthandwerklicher Erzeugnisse können zahlreiche Menschen ihr Leben finanzieren. Artefakte aus der Zeit des Gold Rush im 19. Jahrhundert gibt es in der Landschaft des Yukon Territoriums immer wieder zu entdecken. Das vergletscherte Küstengebirge, die Eliaskette (Saint Elias Range), ist die Heimat der höchsten Berge in Nordamerika. Die Eliaskette erstreckt sich entlang der Westküste auf einer Länge von etwa 400 Kilometer. Dort befindet sich auch der höchste Berg in Kanada, der Mount Logan mit einer Höhe von 5.959 Meter.




Yukon Quest und Carcross Desert

Das härteste Hundeschlittenrennen der Welt mit Namen "Yukon Quest" findet regelmäßig im Yukon Territorium statt. Es geht auf einer Länge von 1.600 Kilometern durch die arktischen Landschaften Kanadas. Die flächenmäßig kleinste Wüste der Erde befindet sich im Yukon Territory, man glaubt es kaum. Die Carcross Desert besitzt eine Fläche von ca. 1,6 km², Sie liegt im Südwesten des Territoriums. Im Westen von Yukon befinden sich die Bergmassive St. Elias, Dawson und Ogilvie. Im Osten liegt die Mackenzie Mountain Range. Der Süden von Yukon wird geprägt vom Becken des Liard Rivers.

Kathleen Lake am Kings Throne Peak - Yukon Territory
Holzhütte am Kathleen Lake im Kluane Nationalpark - Yukon

Traumstraße Alaska Highway

Zugänglich für die Allgemeinheit wurde Yukon erst Mitte des 20. Jahrhunderts durch den Bau des Alaska Highways. Die heutige Traumstraße im Westen von Nordamerika wurde im 2. Weltkrieg durch die Wildnis mit viel Manpower geschlagen, um einen Landangriff der Japaner im Nordwesten von Amerika zu verhindern. Nun war, nun ist es möglich, mit alltagstauglichen Fahrzeugen die Region zu befahren, zu bereisen, zu entdecken. In den bewohnten Gebieten von Yukon sollte der Besucher unbedingt die Kultur der "First Nations" kennenlernen. Das im Winter eisige Yukon Territory wird geprägt von hohen Bergen, borealen Wäldern, ausgedehnten Tundren und wilden Flüssen. Die Pflanzen- und Tierwelt der kanadischen Region ist sehr spezifisch und äußerst schützenswert. Die größten Tiere der Region sind Grizzly, Elche, Karibus, Schwarzbären, Wölfe und Moschusochsen. Zur Zugzeit bietet das Yukon Territory Millionen von Zugvögeln Nahrung und Biotope.

Landkarte Yukon Territory Canada
Landkarte - Yukon Territory in Kanada

Im Sommer ein Paradies

Im Sommer sind die Tage sehr lang im Yukon Territory, die Sonne geht praktisch nicht unter. Die Winter sind dagegen kurz, dunkel und äußerst kalt. Einzig das Nordlicht bringt dann etwas Abwechslung in die Naturlandschaften. Im Sommer ist die Landschaft von Yukon gigantisch schön und äußerst reizvoll. Zahlreiche Freizeitaktivitäten sind während des kurzen Sommers im Norden von Kanada möglich. Klettern, Wandern, Wildwasser-Rafting, Kanu- und Kajakfahren, Angeln und Tierbeobachtung ist dann in der Region stark angesagt.

Landkarte von Kanada - Yukon Territory


Sehenswürdigkeiten - Yukon Territory

  • Copperbelt Railway & Mining Museum
  • Lake Laberge
  • Miles Canyon Basalts
  • Schwatka Lake
  • Takhini Hot Springs
  • Whitehorse Waterfront Trolley
  • White Pass and Yukon Railway
  • Yukon Arts Centre
  • Yukon Beringia Centre
  • Yukon River

Nationalparks im Yukon Territory


Bildernachweis

Shutterstock: 130714268 © Pecold
Fotolia: 65760251 © chiyacat
Panthermedia: 03849148 © nicht mehr vorhanden