North Cascades Nationalpark - State of Washington

Gletscherberge und Seenlandschaften

Der North Cascades Nationalpark befindet sich im US-Bundesstaat Washington, weit im Nordwesten der USA. Der North Cascades Nationalpark grenzt an Kanada an. Das Schutzgebiet des Nationalparks umfasst eine als Kaskadenkette bezeichnete Reihe von sehr hohen Bergen. Die Berge sind aus Vulkanen entstanden. Es gibt mehrere Informations- und Besucherzentren am North Cascades Nationalpark.

Waldlandschaft der North Cascades
Bergpanorama im North Cascades Nationalpark

Für Besucher ist der Zugang zum North Cascades Nationalpark auch von Kanada aus möglich. Der North-Cascades National Park besitzt eine Größe von 2.045 km². Gegründet wurde der North Cascades Nationalpark im Jahre 1968.

Berg - Kaskadenkette

Gerade mal 20.000 Touristen besuchen den North Cascades Nationalpark. Gegenüber den anderen Nationalparks der USA ist dies keine sehr hohe Besucherzahl. Andererseits umfasst der North Cascades Nationalpark nur die höher gelegenen, etwas lebensfeindlichen Regionen der Kaskadenkette. Die nächste Stadt am Nationalpark ist die Stadt Seattle, Bundesstaat Washington.




Skagit River

Durch den North Cascades Nationalpark führt ein großes Tal, das Tal des "Skagit Rivers". Dieses Tal, drei Stauseen befinden sich dort, teilt den North Cascades Nationalpark in eine nördliche und eine südliche Einheit. Das Skagit Rivers - Tal ist als "Ross Lake" - National Recreation Area geschützt.

Bergsee - North Cascades Nationalpark
Bergsee am Mount Shuksan - Cascade Mountains

Der südliche Teil des North Cascades Nationalparks ist als "Lake Chelan" - National Recreation Area geschützt. Nur die beiden Gebiete mit dem Schutzstatus "National Recreation Area" sind touristisch etwas erschlossen. Der Rest des Nationalparks ist nicht touristisch erfasst und daher schwer zugänglich.

Klima im North Cascades Nationalpark

Geprägt wird der North Cascades Nationalpark von imposanten Berggipfeln, über dreihundert Gletschern und viel Wasser. Ausgedehnte Täler mit beeindruckenden Wasserfällen durchziehen den Nationalpark. Vom früher Herbst bis in den späten Frühling hinein ist der der westliche Bereich des North Cascades Nationalparks fest in der Hand des Winters. Durch die Nähe des Pazifischen Ozeans bedingt, fällt viel Schnee in diesem Gebiet. Nur im Sommer, von Juni bis September, ist der Nationalpark relativ schneefrei und zugänglich.




Im Westen des Nationalparks stehen an das feuchte und milde Klima angepasste Nadelwälder. Der östliche, von den Bergen geschützte Teil des Nationalparks, ist trockener und im Sommer wesentlich wärmer. Gerade wer das Hinterland, den nördlichen und westlichen Bereich des Nationalparks besuchen möchte, sollte auf schnelle und extreme Wetterumschwünge gefasst sein.

Tiere und Pflanzen im North Cascades Nationalpark

Die Tierwelt im North Cascades Nationalpark ist außerordentlich vielfältig. So kommen im Nationalpark Grizzly, Schwarzbär, Wolf, Vielfraß, Hirsche, Pfeifhasen und Eichhörnchen vor, um nur einige zu nennen. Auch die Vogelwelt ist zahlreich vertreten. So brüten die Harlekin-Ente, Fisch- und Seeadler im North Cascades Nationalpark.

Berghütte in den North Cascades
Schutzhütte in den Cascade Mountains

Rund 200 Vogelarten kommen im Nationalpark vor. Durch das viele Wasser bedingt gibt es unzählige Arten von wasserabhängigen und wasserliebenden Insekten im Nationalpark. Amphibien - und Reptilienarten gibt es ca. 20 im Nationalpark, dazu noch 30 Fischarten.

Im North Cascades Nationalpark hat man die höchste Zahl an Pflanzenarten aller Nationalparks der USA gezählt. Über 1.600 Pflanzenarten kommen in den acht Vegetationsstufen des Nationalparks vor. Die Anzahl an Moosen, Flechten und Pilzen ist im Nationalpark ebenfalls unglaublich hoch.




Landkarte USA Washington State - North Cascades Nationalpark

Camping im Nationalpark

Die Campingmöglichkeiten im North Cascades Nationalpark sind sehr vielfältig. Ob Zelt, RV, Auto oder Wohnmobil- alles ist möglich. Im Hinterland des Nationalparks ist das Campen erlaubt. Im North Cascades Nationalpark findet man mehrere Campingplätze, meist entlang der State Route 20:

Campingplätze State Route 20

  • Colonial Creek Campground
  • Newhalem Creek Campground
  • Hozomeen Campground
  • Goodell Creek Campground
  • Gorge Lake Campground
  • Newhalem Creek Group Sites
  • Obere und Untere Goodell Creek Group Camps

Freizeitgestaltung im Nationalpark

Zum Wandern und Bergsteigen ist der Nationalpark hervorragend geeignet. Reiten ist ebenso sehr beliebt. Viele Besucher erkunden den Nationalpark mit einem Boot. Das Angeln ist aufgrund des Fischreichtums sehr gut möglich. Keine geringe Anzahl an Touristen kommt in den Nationalpark, um die Tierwelt, insbesondere die reichhaltige Vogelwelt, zu beobachten.




Bildernachweis

Fotolia: 6985347 © N. Dalal / 20624472 © corepics /1233011 © M. Rasmussen